Der Förderverein

Kunst und Musik sind ein wesentlicher Bestandteil unserer traditionellen und modernen Kultur. Doch immer mehr wird die Förderung dieser Kultur auf private und privatwirtschaftliche Füsse gestellt. Auch die Philharmonie der Nationen ist ein komplett privat finanziertes Orchester, welches durch die ehrenamtliche Tätigkeit vieler musikbegeisterter Mitglieder erst ermöglicht wird.
 

Dabei ist das Unterfangen dieses Orchesters nicht einfach ein künstlerisches. Die Besonderheit der Philharmonie der Nationen liegt vor allem darin, ein internationales Orchester zur Völkerverständigung aufzubauen, welches für ein friedliches Miteinander unterschiedlichster Länder, Kulturen und Musiker fernab von jeglicher politischer Position einsteht. Diese wertvolle Ausrichtung hat zur Gründung eines hochkarätig besetzten Fördervereins unter dem Vorsitz von Prof. Justus Frantz geführt. Bedeutende Persönlichkeiten aus Kunst und Kultur, Wirtschaft und Politik sowie besondere Musikliebhaber gehören dem Kuratorium, Vorstand oder den Mitgliedern an.
 
Die enge Verzahnung des Fördervereins mit der kulturellen Arbeit von Justus Frantz und der Philharmonie der Nationen bietet eine ausgezeichnete Basis für die Durchführung feinster musikalischer Veranstaltungen. Junge Musiker aus aller Welt können durch einzigartige Programme des Fördervereins gefördert werden und geben auf dem Sprung zur Weltklasse bemerkenswerte Auftritte als Solist oder Orchestermusiker in der Philharmonie.
 
Der Förderverein ist mit drei Gremien aktiv: